· 

Vorbereitungsseminar in Auckland/ Welcome meeting in Auckland

Als wir in unserer Unterkunft ankamen, teilten wir uns in Gruppen auf und bekamen unsere Zimmerschlüssel. Bevor das Seminar richtig losging, hatten wir kurz Zeit, um zu duschen. Nach über einem Tag Flug war man echt froh, sich frisch machen zu können. Danach aßen wir eine Kleinigkeit und Amanda erzählte uns etwas über die Maoris, Neuseeland und wie wir mit dem Jetlag am besten umgehen. Bevor es Abendessen gab, hatten wir noch ein wenig Zeit. Wir nutzten diese, um das Internet bei Mc Donalds zu testen. Dieser wurde für die nächsten zwei Tage zu unserem Lieblingsort, das Internet dort war super. :D Da meine Augen allerdings schon beim Gehen zufielen, wollte ich mich kurz für eine Stunde hinlegen, bis es dann Abendbrot geben sollte. Aus der einen Stunde wurden dann 

schließlich 15, aber danach war ich top fit.

 

Um 9 Uhr startete der zweite Tag mit Frühstück. Amanda und Russell erzählten uns diesmal etwas über die Geschichte Neuseelands und über die Kultur der Maoris, über den Slang der Neuseeländer und über das Schulsystem. Gegen 13.30 Uhr begann unsere Stadttour durch Auckland. Zuerst sind wir mit dem Bus zur Fähre gefahren, mit der wir dann in die Innenstadt von Auckland fuhren, um dort den Skytower zu besichtigen. Von dort oben hatte man eine tolle Sicht über Auckland. Nach einem kurzen Stop vor einem Museum, wo wir ebenfalls den herrlichen Blick bewunderten, fuhren wir zum Mission Bay, einem wunderschönen Strand. Mit einem Eis in der Hand und den Füßen im Wasser genoßen wir einen wunderschönen Sommertag bei 28 Grad. Der Tag endete mit Fish and chips und der Besprechung für den nächsten Tag.

 

Am letzten Tag war ich in einem beeindruckenden Shoppingcenter, da mein Flug nach Whangarei erst am Nachmittag ging. Gegen 12 Uhr wurde ich dort wieder abgeholt und es ging zum Flughafen. Amanda und Russell warteten mit mir und den anderen Austauschschülern aufs Boarding. Wunderschöne Tage in Auckland gingen zu Ende.

 

English:

When we arrived at our motel, we split into groups and got our room keys. Before the seminar started, we had some time to take a shower. . Then we ate a bite and Amanda told us something about the Maoris, New Zealand and how we handle the jetlag best. Before dinner, we still had a little time. We used these to test the internet at Mc Donald’s. This was our favorite place for the next two days, the internet was great. : D Since my eyes are already closing while walking, I wanted to lay down for an hour and I went in my bed. One hour then became finally 15, but then I was in top form.

 

At 9 o'clock the second day started with breakfast. This time, Amanda and Russell told us something about the history of New Zealand and the culture of the Maoris, the slang of the New Zealanders, and the school system. At about 1.30pm we started our city tour through Auckland. First, we took the bus to the ferry, and then drove to Auckland downtown to visit the Skytower. There you had a great view over Auckland. After a short stop in front of a museum, where was an amazing view, we drove to Mission Bay, a beautiful beach. With an ice cream in our hands and our feet in the water, we enjoyed a wonderful summer day at 28 degrees. The day ended with fish and chips.

 

On the last day I was in a shopping center because my flight to Whangarei was in the afternoon. At 12 o'clock I was picked up again and I went to the airport. Amanda and Russell were boarding with me and the other exchange students. Beautiful days in Auckland came to an end.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0